Welcher Teig für welche Torte?

Stellst du dir auch manchmal die Frage, welchen Teig du backen sollst? 

Wir haben die Antwort für dich!

Die Basis jeder Torte ist ein Biskuit-, Mürbe- oder Rührteig. Biskuitteig wird mit Eischnee aufgeschlagen, was eine lockere Masse ergibt.  Er ist für die meisten Kuchen geeignet, am besten mit einer Creme (Pudding, Butter, aber auch Marmelade oder Zuckerguss). 

Ein neutraler Liebling ist der Hefeteig. Jedoch gehört er auf jeden Fall zu den zeittechnisch aufwendigsten Teigarten und benötigt etwas mehr Können und Geduld. Er wird für Obstkuchen, aber auch herzhafte Gebäcke wie Pizza verwendet.

Ebenfalls eher zu den aufwendigeren Teigarten gehört der Blätterteig. Doch die Arbeit lohnt sich allemal, denn das Ergebnis ist einfach einzigartig. Wie der Name schon verrät, besteht er aus mehreren Schichten Teig, die mit Fett miteinander verbunden werden. Beim Backen geht er dann für gewöhnlich etwas auf und bildet ästhetische Lufträume, die so charakteristisch für z.B. Apfeltaschen sind. Wird auch für knusprig-leichte Obstkuchen, Strudel und Quiches verwendet.

Mürbeteig ist ein eher fester Teig, der beim Backen schön knusprig wird. Er wird am meisten für Obstkuchen, Tartes, Käsekuchen, Quiches verwendet. (wird außerdem oft für Kekse verwendet)

Besonders beliebt ist der saftig-lockere Rührteig. Er lässt sich vielseitig variieren und durch unkomplizierte Zubereitung gelingt er auch Back-Anfängern. Er schmeckt auch ohne Belag (z.B. als Marmor- oder Zitronenkuchen).

Wir hoffen das konnte dir etwas weiterhelfen!

Wir wünschen dir ein schönes Wochenende!
Dein Team von deinTortenbild